Tefal OW 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl wirkt ganz besonders edel

Der Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl mit dem sogenannten Coolwall Gehäuse aus Edelstahl hat eine Leistung von 600 Watt.

Die Größe des Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl liegt bei einer Höhe von 34,5 cm, einer Breite von 41,5 cm und einer Tiefe von 34,0 cm. Das Gewicht beträgt 5,8 kg. Das Gerät mit einer maximalen Temperatur von 180° Grad zeichnet sich dadurch aus, dass man an diesem drei Bräunungsgrade wie hell/mittel/dunkel und zwei Brotgrößen: 750 und 1000 g einstellen kann.

Zudem lassen sich die unterschiedlichsten Teigsorten verarbeiten, was die Anzahl von zehn Programmen ermöglicht. Allgemein gibt es innerhalb der Programme 6 Abschnitte: Vorheizen, Kneten, Ruhen, Gehen, Backen und Warmhalten.

Das Backen:

Bei den ersten Backversuchen mit Brotbackmischung wurde ein Teil davon nicht mitverarbeitet, das hat sich später dann gelegt. Das Brot schmeckt außergewöhnlich gut. Das Äußere des Brotes ist knusprig und sehr ansprechend.

Obwohl man bereits so seine Erfahrungen mit entsprechenden Geräten gemacht hatte, will man doch auch bei diesem Gerät sich genauestens an die Anleitungen halten, die man hier als überaus nützlich empfindet und man so einem Gelingen beim ersten Einsatz recht optimistisch entgegenblicken sollte.

Bevor man mit dem Reinigen der Backform des Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl anfängt, wählt man am besten zuerst einmal die Zutaten aus, die ich für das sogenannte Grundrezept und Standardprogramm 1 benötigte. Dies sind 1,5 Esslöffel Öl, 300 ml Wasser, 1,5 Kaffeelöffel Salz, 1 Esslöffel Zucker, 2 Esslöffel Milchpulver, 550 Gramm Mehl und 5 Gramm Hefe.

Tefal OW 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl

Die Handhabung:

Der Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl arbeitet relativ leise im Vergleich zu anderen und der Haken bleibt beim Herausnehmen des Brotes am Steckaufsatz zurück, so dass nicht im Brot gepult werden muss.

Die Anleitung ist recht gut verständlich. Die einzelnen Programmphasen der neun Backzyklen und ihre Dauer sind ausführlich dokumentiert und erklärt.

Es gibt mehrere einfache Backrezepte aber leider keines für wirkliches Schwarzbrot. Es gibt zwar ein Vollkornbrot-Programm aber das ist nur für Weizenvollkornmehl geeignet. Was außen vor bleibt sind Roggen- Dinkel- oder anderes Vollkornmehl. Hier muss Natursauerteig hinzugeben werden damit der Teig aufgeht, dann kann man durchaus das Vollkornprogramm nutzen. Dieser Hinweis ist wichtig fehlt aber leider im Handbuch. Hierbei sei noch erwähnt, dass wenn die Rede ist von Mehl ist immer Weizenmehl gemeint ist. Auch „Vollkornmehl“ ist entsprechend immer Weizenvollkornmehl. Das geht nicht eindeutig aus der Beschreibung hervor. Alle Rezepte aus der Anleitung des Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl basieren nicht auf normaler Hefe sondern auf Trockenhefe. Allerdings wird erklärt, wie man diese durch normale Hefe ersetzt.

Trotz der Beschichtung bleibt gerne mal ein wenig Mehl in den Ecken der Backform liegen. Das kann man ausmerzen, wenn man die Backform ein wenig mit Öl einfettet. Überdies gibt es eine Backphase, in der empfindliche Zutaten, die durch starkes Kneten beschädigt werden, hinzu gegeben werden können. Dieser Zeitpunkt wird durch einen Piepton angekündigt und häufig sind bis dahin auch alle Zutaten gut vermischt. Sie kann auch genutzt werden, um die Reste der Zutaten aus den Ecken zu vermischen und die Konsistenz des Teiges zu überprüfen. Hierbei sollte man allerdings einen weichen Kunststoff- oder Holzlöffel verwenden denn die Beschichtung ist ein – trotz der Marke Tefal – besonderes Sorgenkind. Diese scheint erheblich empfindlich zu sein, denn nach dem Backen eines Brot mit Sonnenblumenkernen konnte man einige Kratzer in der Form erkennen.

Vom Bedienungskomfort her kann man mit der Maschine sehr zufrieden sein. Man füllt einfach die Backform in der richtigen Reihenfolge mit den Zutaten, was schnell erledigt ist, und wenn man alles richtig gemacht hat, hat man nach 3,5 Stunden ein lecker duftendes frisches Brot.

Nach dem Backvorgang entnimmt man die Backform mit Handschuhen denn „Vorsicht heiß!“ Das Brot rutscht fast von allein aus der Form, wenn man sie umdreht. Der Knethaken bleibt dabei in der Backform zurück.

Fazit:

Sicherlich gehört es zu den schmackhaftesten Angelegenheiten, wenn sich auf dem Tisch ein frisch gebackenes Brot befindet, das zudem immer noch lauwarm ist. Ob dies nun zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen der Fall ist, Appetit darauf hat man irgendwie immer.

Um solch eine Leckerei je nach Bedarf auf dem Tisch haben zu können, bietet es sich an, selbst Hand anzulegen und ein entsprechendes Brot mit einem Brotbackautomaten selbst zu backen.

Insgesamt kann man recht zufrieden mit dem Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl, wenn die Probleme mit der Beschichtung nicht wären. Ansonsten wirklich ein tolles Gerät mit vielen Funktionen, einfache Handhabung, leckere Backergebnisse. Insgesamt lohnenswerte Anschaffung.

Zu den Details des Brotbackautomat Tefal OW 3001 Home Bread Edelstahl

Vom Tefal ow 3001 Brotbackautomat Home Bread Edelstahl zum Backautomatprofi