Brotbackautomat Anleitung: So gelingt es sicher!

Brotbackautomat Anleitung: Der Brotbackautomat übernimmt völlig automatisch und selbstständig den ganzen Brotbackvorgang. Das bedeutet für den Benutzer, dass man nur die Zutaten einfüllen müssen, den Rest erledigt der Brotbackautomat. Das ist überaus komfortabel, kostet relativ wenig Zeit und geht gewissermaßen nebenbei. Trotzdem sind beim Backablauf einige Punkte zu achten, damit das Ergebnis optimal wird.

Flüssige Zutaten zuerst einfüllen. Aber es gibt auch Ausnahmen

Die Reihenfolge beim Brotbackautomat ist wesentlich, wie und an welcher Stelle die Zutaten in die Backform eingefüllt werden. Salz z.B. sollte niemals mit der Hefe oder dem Sauerteig in Berührung kommen, dies gilt vor allem dann, wenn der Brotbackautomat für eine gewisse Zeit im Voraus befüllt wird und erst später zum gewünschten Zeitpunkt gebacken wird. Der Sauerteig oder die Hefe sollten bis zum Kneten auch nicht mit der Flüssigkeit zusammenkommen. Die Triebkraft kann so noch vor dem Beginn des Backprozesses verloren gehen.

Die richtige Reihenfolge für das Einfüllen

Alle Zutaten sollten immer Zimmertemperatur haben.

1.) Zuerst geben Sie die Flüssigkeiten in den Backbehälter, Wasser und Öl. Bitte lesen Sie dazu die Anleitung Ihres Brotbackautomaten. Bei manchen Geräten ist es genau umgekehrt. Daran sollten Sie sich halten.
2.) Jetzt kommt Salz oder Honig dazu.
3.) Anschließend kommt das Mehl. Stellen Sie dazu den Backbehälter auf die Waage, tarieren diese (auf den Nullpunkt stellen) und füllen die Mehlsorten ein. Oder messen Sie das Mehl nach Ihrer persönlicher Methode. Das genaue Messen und Wiegen ist sehr wichtig.
4.) Nun kommen spezielle Brotgewürze und die sonstigen Zutaten dazu. Empfindliche Zutaten sollten aber direkt vor den Backen zugeführt werden. Generell erinnert Sie Ihr Brotbackautomat mit einem Signalton. Oder Ihr Brotbackautomat ist besonders komfortabel und hat einen Zutatenbehälter.
5.) Zuletzt geben Sie die Trockenhefe oder das Sauerteigpulver oben drauf.
6.) Starten Sie den Brotbackvorgang.

Backprogramm

Der Brotbackautomat hat unterschiedliche Backprogramme, die sich lediglich darin unterscheiden, wieviel Zeit für die einzelnen Backphasen verwendet werden. Zum einen wird das Gehen verlängert oder aber später die Backphase. Je nach Backautomaten-Typ muss man selber herausfinden, welches Programm optimal für die Verwendung von Sauerteig und Vollkornmehl geeignet ist. Keine Angst, jedes Programm hat einen Namen, der für die jeweilige Brotsorte steht. Beginnen Sie am besten mit dem Vollkornprogramm. Dieses Program sollte bei jedem Brotbackautomat auf der Liste stehen. Wahrscheinlich führt diese Einstellung gleich zu Beginn zum besten Ergebnis.

Knusprige Kruste

Wer gerne richtig knuspriges Brot hat, wird höchstwahrscheinlich enttäuscht werden. Brot aus dem Brotbackautomaten lässt sich von der Kruste und vom Aussehen her nicht mit herkömmlichen Bäcker-Brot vergleichen. Geschmacklich jedoch kann das Brotbackautomatenbrot auf jeden Fall mithalten. Die Bräunung der Kruste lässt sich bei fast allen Brotbackautomaten einstellen - für knuspriges Brot die höchste Bräunungsstufe meisten „dunkel“ verwenden. Ausprobieren ist wie bei allen Funktionen angesagt.

Von der Brotbackautomat Anleitung zurück zum Sauerteig
Von der Brotbackautomat Anleitung zurück zum Brotbackautomatprofi