Bio Brotbackmischung is sehr hilfreich beim Selbstbacken

Die Bio Brotbackmischung eine kleine Übersicht

Das bekomm wohl jeder gebacken!

Einige haben bereits ihren selbstgebackenen Brot oder Kuchen schon mal mit Hilfe einer Mehlmischung gebacken. Wichig dabei ist: Die Bio Brotbackmischung enthält keinerlei problematischen Zusatzstoffe oder Zutaten.

Auch wenn man in Angelegenheiten rund um die Küche garkeine Ahnung hat und das Kochbuch eine Arbeitsanweisung mit vielen Geheimnissen ist, mit Backmischungen kann man´s gebacken kriegen: Zur Backmischung kommt Wasser vielleicht auch Öl dazu. Das ganze vermengen, kneten zum Teig, ruhen lassen, damit der Teig geht. Wieder kneten, zum Brot formen, etwas ruhen lassen und dann in den vorgeheizten Backofen. Der Hefeteig für die Pizza ist in kürzerer Zeit fertig – weil der Hefeteig geht bei der Zubereiung nicht so lange wie andere. Für die Lieber von Instantspeisen gibt es bereits ferige Pizza-Mehlmischungen. Neben der üblichen Zutaten befindet sich auch Backpulver alst reibmittel in der Packung, wird der Pizzateig gleich ausbreiten, belegen und in den Ofen geschoben werden.

Diejenigen, die in kürzerster Zeit Brot hersellen wollen, könnte sich eine Brotbackautomaten anschaffen und das Gerä selbstständig arbeiten lassen. Die Backmischung bringen allerdings nicht die enorme Zeitersparnis. Diese wenige Zeit für das Zutatenzusammenstellen nehmen keinen großen Platz ein. Es ist einfachen, eben mal ins Regal zu greifen, Tüte aufreisen, vermengen, usw...: Je nach Hersteller werden letzendlich nur Wasser zugeführt, bei wenigen Öl oder Hefe. Diejenigen die schnellmal einen Kuchen herstellen wollen, muss mehr sorgen: Die Zuta Eier muss immer frisch sein, außerdem Butter und Milch auch Joghurt oder Sahne oder auch Zutaten wie Apfelmus!

Die Bio Brotbackmischung enthält möglichst wenig Zusatzstoffe oder Zutaten. Das verringer die Gefahr für Allergiker oder erhöht die Sicherheit für bewusste Verbraucher. Künstliche Zusätze sind bei dem Namenszusatz "Bio" nicht zugelassen. Anstatt von synthetischen Backpulver lässt Weinstein-Treibmittel den Kuchen gehen. Einige konventionelle Hersteller setzen gentechnisch hergestelltes Vitamin C (Ascorbinsäure) zu, um das Backen zu erhöhen. 

Bauckhof Bio Dinkelbrot-Backmischung (500 g)

Ohne Zusatzstoffe


Es stellt sich die Frage, ob man Backwaren ohne blasenbildende Ergänzungen wie Mono- und Diglyceride oder auch Ascorbinsäure backen kann. Produzenten nutzen Getreide, das ausreichend Klebereiweiß enthält, um bestens geeigent für das Backen ist. Damit Kuchen oder Brot für lange Zeit feucht bleiben, fügen Getreidemühlen, die Backmischungen herstellen Flocken aus Kartoffeln bei. Getreide, das geröstet wurde vor das dem Verarbeiten, macht die Backwaren lockerer. Ähnliche natürliche Tricks sind: wärmebehandeltes Getreide oder Malz unterstützen das beim Gehen der Hefe. Das Acerola-Kirschpulver mit hohem Vitamin C Gehalt kann zusäzlich Luft im Mehl binden. So können die Backwaren besser gehen. Bei anderen Artikeln kommen gröber gemahlenes Mehl oder gar Dunst in die Mehlmischung. Dadurch wird das Gebäck luftiger und großporig , hält sich länger frisch.

Dazu kommt nicht so viel Zucker wie gewöhnlich

Noch ein Vorteil nennen diese Hersteller von Bio Brotbackmischungen die Reduzierung von Zucker. Es gibt sogar Bio Brotbackmischungen ganz ohne Süße. Sie überlassen es der Kundschaft, wieviel Honig oder Zucker sie hinzufügen wollen, was ein großer Pluspunkt ist.

Wer manche Zutaten nicht essen darf, hat mit dem Griff zur Bio Backmischung einfach mehr: die Allergiker, die Gluten nicht vertragen - finden beispielsweise Backmischungen für Brot und vieles andere: Pfannkuchen, Kuchen oder Waffeln, die alternativ Mais-, Hirse-, Buchweizen- oder Reismehl enthalten. Für Laktose-Allergiker aber auch Veganer können Käsekuchen mit Seidentofu anstatt mit gewöhnlichem Quark backen. Für Milch, Butter und Eier könnte man Margarine, Wasser und Sojamehl ersetzen. Bei Schokoladenkuchen ohne Ei setzen diejenigen, die sich auskennen auf zügige Verarbeitung mit Mineralwasser. In Rührkuchen oder Mürbeteige kann je Ei ein EL Sojamehl mit einem bis zwei EL Wasser verrühren und diese Mischung für das Ei verwenden. Der Nutzen ist: Sojamehl hält sich länger und muss nicht im Kühlschrank gestellt werden.

Von Brioche bis Muffin

Die Sortiment der Backmischungen für Brote und Rührkuchen, Brötchen, Waffeln, Pizza oder Pfannkuchen im Naturkostladen ist sehr beachtlich und vielseitig. Fürs Frühstück Weißbrot, Brioche, Ciabatta oder Vollkornbrötchen; nachmittags zum Kaffee Rührkuchen; zum Kindergeburtstag Muffins, zum Abendessen kann man ein ganz klassisches Roggenmischbrot oder aber kräftig gewürztes Hildegardbrot reichen. Selbstkreiere individuelle Variationen steht dazu nichts im Weg: Mutige und fortgeschrittene Brotbäcker werden mit ihrer Erfahrung vielleicht versuchen, den Teig als Brotfladen zu formen. Mit Zwiebeln, Schmand und Speck – wird das ganze ein wundervoll duftender Flammkuchen!

Tipps fürs Brotbacken mit dem Automat

Laut Angaben der Hersteller sind alle Bio Brotbackmischungen auch für den Automaten geeignet. Es gibt Formen der BBAs, die nur max. 500 g Backmischung verarbeiten, in manchen Tüten sind allerdings 750 g oder mehr.

Für alle Backmischungen für Vollkornbrot empfiehlt sich ein Gerät mit 2 Knethaken, da dieser Teig zäher und schwerer ist als anderen Teigen.

Übrigens Backautomaten sind keine großen Stromverbraucher. Entgegen mancher Meinungen verbraucht ein solcher Automat nicht einmal die Hälfe der Energie wie der Backofen. Und das Backen geht voll automatisch:

Abgemessenes Wasser in die Backform füllen, Mehlmischung dazu, eventuell noch Hefe/Öl. Deckel zugeklappt und das vorgesehene Programm einstellen. Das Haushaltsgerät macht alles von selbst. Bis das Brot fertiggebacken ist, kann einige Zeit vergehen, bis zu 3 bis 5 Stunden mit Vermengen, Kneten, Ruhen lassen, Kneten und Backen vergehen. Zum besseren Schneiden und für die Verräglichkeit sollte das Brot noch abkühlen.

Backen für Fortgeschrittene

Ob Kuchen oder Brot – in der ersten 30 min. Regel No. 1: die Backofentür zulassen. Einige Backwaren sind empfindlich gegen den die plötzliche Kälte und nehmen es übel, fallen in sich zusammen. Etwas Wasser in einer Schale im Ofen daneben oder unter dem Brot, verhindern in der Kruste Risse und lässt das Brot besser aufgeht, es wird feuchter. Wenn beim Klopfen das Brot an der Unterseite hohl klingt, dann ist es fertiggebacken. Beim Kuchen ist es gut durchgebacken, wenn beim Stechen mit dem Holzstäbchen keinn Teig am Holz bleiben. Wenn man vor dem Backen das Brot mit Wasser bepinselt, bekommt es eine schöne, glänzende Brotkruste.

Und das könnte Sie zudem interessieren:

Brotbackmischung Aldi

Aldi Brotbackmischung

AURORA Brotbackmischung

Von Bio Brotbackmischung zu Brotbackmischung
Von Bio Brotbackmischung zum Brotbackautomatprofi