Der Aldi Brotbackautomat überzeugt durch sein Preis-/Leistungsverhältnis

Die Optik/das Aussehen:

Der Aldi Brotbackautomat ist weiß und hat eine ovale Form. Die Einfüllöffnung ist oben und ist mit einem Sichtfenster versehen ist. Darin ist die Brotbackform mit den zwei Knethacken untergebracht. Das Bedienungsfeld ist sich vor der Öffnung.

Die Technik:

Betriebsspannung : 230 V~/ 50 Hz Max. Leistungsaufnahme : 620 W Kapazität : Laibe zu 750, 1000 oder 1250 g Abmessungen: 405 x 295 x 250 mm ( Breite x Höhe x Tiefe )Gewicht : ca. 6,5 kg

Das Backen:

Vor dem aller ersten Backen mit dem Aldi Brotbackautomat ist es empfehkenswert die Teigform, das Gehäuse und auch die Knethaken mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Danach kann man sein erstes Brot zubereiten, wenn man den Automaten bei eingesetzter Backform etwa 5 min. aufheizen und damit ausbrennen. Ein geöffnetes Fenster ist ratsam denn es richt intensiv.

Bei jedem Automaten die gleich Prozedur: die Form in den Aldi Brotbackautomat setzen und nach unten drücken bis er letzlich in den Spannfedern einrastet. Jetzt muss man nur noch den Ein-Schalter drücken, evtl. verschiedene Einstellungen und das Programm auswählen und danach auf Start drücken. Es gilt jetzt Geduld zu bewahren: 3 1/2 h lang dann kann man ein fertiges Brot entnehmen. Man hört ein Signalton nach dem 2. Kneten und auch zum Schluss des Backvorganges. Das soll heißen, dass man entweder weitere Zutaten wie Nüsse, Kräuter oder Früchte beifügen kann oder es wird signalisiert, dass das Brot fertiggebacken ist. Jetzt wird die Form aus dem Gerät genommen, löst wenn es notwendig ist das Brot mit den Holzspateln vom Formrand, dreht den Behälter auf den Kopf und rüttelt so lange, bis es fällt. Den Knethaken muss man eventuell noch entfernen, das könnte man jedoch schon nach dem 2. Kneten machen. Oft bleibt der Haken im Behälter.

Am schnellsten und am besten, gerade für Bäcker-Anfänger geht es mit einer fertigen Backmischung. Ob Vollkorn- oder Mischbrot, Weißbrot oder Rosinenbrot..... Der Fantasie hat fast keine Grenzen.

Das Vollkornbrot der zeitlich negative Spitzenreiter; ganze 3 Stunden und 48 Minuten muss man auf das Brot warten. Nicht zu vergessen die empfohlene Abkühlzeit. Andere Brotsorten gehen erheblich schneller.

Zu bevorzugen ist immer die dunkle Einstellung, denn dann wird die Kruste besonders kross. Keine Angst: innen ist das Brot immer noch weich und fluffig.

Für die Neugierigen gibt es das Sichtfenster am Aldi Brotbackautomat, das allerdings die meiste Zeit durch die Hitze von innen beschlagen ist. Es kann aber wirklich interessant, den Knetvorgang zu beobachten.

Die Zusatzfunktionen:

Die Zeitvorwahl: Eines der besten Features an diesem Brotbackautomaten ist dieser Timer. Anfangs hat man Bedenken, weil das Mehl über Nacht so lange einfach nur im Wasser liegt, aber der Qualität und dem Geschmack des Brotes tut das keinen Abbruch.

Die Brotgrößen:

Es besteht die Wahl drei unterschiedlichen Brotgrößen: 750 g, 1.000 g oder 1.135 g.

Die Sicherheit:

Der Aldi Brotbackautomat hat ein Cool-Touch-Gehäuse. Das mit dem GS Zeichen für geprüfte Sicherheit versehene Gerät eignet sich durch sein langes Stromkabel auch an Stellen aufgestellt zu werden an denen meist keine Steckdose verfügbar ist.

Der Aldi Brotbackautomat ausreichend Abstand von anderen Gegenständen hat, denn es wird beim Backen sehr warm.

Man soll die Zutaten in die Backform nur einfüllt, wenn diese aus dem Gerät genommen wurde, weil sonst Zutaten in dem Gerät auf die Heizstäbe gelangen kann.

Die Zubehörteile sind nicht spülmaschinenfest und müssen immer per Hand abgespült werden.

Die Knethaken dürfen nicht mit spitzen Gegenständen aus dem Brot bzw. Kuchen entfernt werden.

Das Brot darf das angegebene Gesamtgewicht nicht überschreiten.

Man sollte immer Handschuhe benutzen sollte, wenn man die Form aus dem Gerät nimmt.

Das Gerät soll natürlich nur gefüllt in Betrieb genommen werden.

Der Aldi Brotbackautomat sollte niemals, auch wenn es diese Timerfunktion hat ohne Aufsicht sein. Weggehen ist in der Zeit nicht erlaubt, zumindest nicht aus dem Haus.

Die LED-Anzeige/das Display:

Das Bedienerfeld:
10 verschiedene Programme sind verfügbar:
1. Basis : für Weiß- und Mischbrot aus Weißmehl (Weizen/Roggen),
2. Weißbrot : für leichte und fluffige Weißbrote,
3. Vollkornbrot : für Brote aus Weizenvollkornmehl und Roggenmehl,
4. Süßes eine Halbierung der Backzeit (allerdings leidet die Qualität),
6. Kneten des Teigs: kein anschließendes Backen,
7. Nudelteig: kein anschließendes Backen,
8. Joghurtbrot: für Brote mit Buttermilch oder Joghurt,
9. Marmelade/Konfitüre: für die Zubereitung von Marmelade,
10. Backvorgang: nur Backen ohne Teigkneten, evt. zum Nachbacken.

Der Vorgang wird mit der Drucktaste "Menü" in Gang gebracht. Es befinden sich zwei Tasten auf der linken Gerätseite, einer für die Brotgröße und der andere für die Bräunung.

Neben der Taste Brotgröße befinden sich 3 Felder, indem man die Brotgrößen auf Klein, Mittel und Groß einstellen kann. In der Bedienerfeld-Mitte findet man ein Digitalfeld, indem man ablesen kann welche Brotgröße eingestellt ist. Darunter liest man die Restbackzeit. Unter der Taste Größe befindet sich die Drucktaste für die Bräunung. Die programmierte Brotbäunung kann man auch im Digitalfeld ablesen. Die Stufen für die Bräunung wie: hell, mittel und dunkel können durch die Drucktaste Bräunung ausgewählt werden.

Auf der linken Seite gibt es vier Programme:

1. Timer 2. Vorheizen 3. Kneten 4. Ruhe

Auf der rechten Seite sind vier Programme:

1. Gehen 2. Backen 3. Warmhalten 4. Ende.

Die Bedienung im Ganzen sehr einfach. Das Kontrollfeld ist etwas schwer zu lesen.

Das Reinigen:

Der Automat ist besonders einfach nach dem Backen zu reinigen. Die Form wird heraus genommen und auch der Knethaken entfernt. Dann alles mit feuchtem Tuch gereinigt, gut gespült und getrocknet. Oder auch in die Spülmaschine.

Falls der Knethaken festsitzt, füllt man einfach die Form mit heißem Wasser und lässt alles 30 min. ziehen. So lässt sich der Knethaken sehr leicht wieder herausnehmen. Die Innenseite der Backform wäscht man vorsichtig mit Seifenwasser aus. Dazu verwendet man immer ein weiches Tuch damit die Teflonbeschichtung nicht beschädigt wird. Die Knethaken wäscht man auch mit Seifenwasser ab. Falls das Loch der Achse verstopft ist, kann man es vorsichtig mit einem Zahnstocher reinigen.

Zur besseren Handhabung in paar Vorschläge:

- Falls sich der Aldi Brotbackautomat vor dem Backen meldet, könnte man auch den Knethaken entfernen. Sonst werden sie mit gebacken. Beim gebackenen Brot kann es dann zum Griff zum Messer kommen, und dann leidet die Antihaftbeschichtung und der Knethaken sehr darunter.

- Immer temperiertes Wasser benutzen, damit die Hefe arbeitet.

Tipp beim Backen von Kuchen: Zum Kuchen backen fertige Backmischungen verwenden. Auf Programm 7: Kneten, den Kuchenteig in eine gefettete Backform geben und im Backofen fertig backen. Den Backofen ziehen wir hier vor, weil im Automaten die Knethaken mit gebacken werden und das gibt so hässliche Löcher im Kuchen wenn man sie entfernen möchte.

Zu der Handhabung, der Handhabung im Dauertest und den zusammengefassten Ergebnissen des

Brotbackautomat Clatronic
Clatronic BBA 2865 Brotbackautomat 1300g weiss
Clatronic BBA 2605 Brotbackautomat
Clatronic BBA 2864 Brotbackautomat 1000g weiss
Brotbackautomat Aldi

Vom Aldi Brotbackautomat zurück zum Brotbackautomatprofi